Laufen in Hamburg
26. Airport-Race, Panorama Lufthansa-Sportplatz beim Zieleinlauf
nicht eingeloggt | Seite zuletzt Mo, 19.10.2020 aktualisiert

Interaktiv

Neu! Im Testbetrieb: Läuferchat z.Z. nur mit Firefox

Login/Registrieren

:

:


Daten merken
Für einige Funktionen dieser Website benötigst Du einen Benutzernamen. Hier
Passwort vergessen? Hier klicken.
Letzter Benutzerkommentar: perfekte Perspektive
Danke für die vielen Fotos von dieser per... von Läufersymbolmzielinskim , 05.10.2015 07:04

Weiterführendes

PDF-Dokumente

Nachrichten

Informationen

Firmen & Vereine

Veranstaltungen

Winterlaufserie I...

externe Links

Hinweis: Der Betreiber von Laufen-in-hamburg.de ist nicht verantwortlich für Inhalte, die auf externen Websites angeboten werden!

(Werbung)
(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Kolumne vom 16.01.2019: 3. Winterlaufserie Inselpark Wilhelmsburg: Rundensammeln im Regen in 900 Bildern

Als registrierter Benutzer (-> registrieren?) kannst Du Dir eine Benachrichtigungs- EMail zusenden lassen, wenn dieser Artikel geändert wird oder ein neuer Artikel in dieser Kategorie (Kolumnen auf Laufen-in-Hamburg.de) erscheint und diesem Artikel einen Kommentar hinzufügen.

Du liest eine Kolumne aus dem Archiv (älter als 30 Tage). Die Informationen sind möglicherweise nicht mehr aktuell.


Info Kalender1 Veranstaltungen 914 Bild(er)

300 Teilnehmer zum Auftakt der 3. Winterlaufserie im Inselpark Wilhelmsburg - das entsprach dem Vorjahresauftakt. Trotz vernieseltem Wetter und trotz des brandneuen Wettbewerbers auf dem Markt der Laufserien - am Vortag fand im Alstervorland die Premiere des Parkrun statt, mit immerhin 100 Teilnehmern.
900 Bilder vom Start, (fast allen) Rundendurchläufen bis 30 Minuten und Top- Rundendurchläufen
Mit ihrem Konzept, der Countdown- Zeitzählung und einem Start zur Wunsch- Uhrzeit (sofern innerhalb des Zeitkorridors 9:30 bis 12:00), hat die Wilhelmsburger Serie aber ein Alleinstellungsmerkmal im Hamburger Laufmarkt und kommt wettkampforientierten Läufern ebenso entgegen wie reinen Rundensammlern. Erstere, das sind häufig Triathleten oder Vereinsläufer, letztere diejenigen, die früher die Zielgruppe der traditionellen Winterlaufserien (ganz ohne Zeitnahme und Wettkampfcharakter) waren.
Die ersten Rundendurchläufe (1 Runde = 2,93 km) gab es in einem auch zu einem 5000m Bahnlauf gut passenden Tempo: Jakob Wilkens und Patrick Ewerhardt (beide hamburg running e.V.) liefen in 9:39,41 die erste Runde - wie das Foto (s. Galerie) zeigt, nicht nur auf die Hunderstelsekunde gleichschnell, sondern auch im Gleichschritt. Sie hängten noch drei "lockere" Runden (um die jeweils 10 Minuten) dran.
Ausdauersieger des ersten Laufs wurden Lars Roger Röpke (Seevetal) und Marcel Schlag (HNT Hamburg). Beide hatten schon über bei der Serie Winter 2017/2018 drei Läufe lang dicht an dicht gelegen. Zunächst lag Schlag mit Matthias Thiessen (ebenfalls HNT) vorne, nach einem Wechselspiel und nachdem Thiessen das Tempo zu hoch wurde und er ausstieg, musste Schlag abreißen lassen. Röpke konnte vom letzten Rundendurchgang zum Ziel seinen Vorsprung noch von 3 auf 6 Minuten erhöhen - Schlag lief nur noch locker durch. Beide haben als einzige des Tages 12 Runden (=35,16 km) auf dem Konto, mit Zielzeiten, die auf 42,195 km verlängert einem 2:50 bzw. 2:56 Marathon entsprechen würden.

Teilnehmer mit den meisten Runden:

Männer 12 Runden (35,16 km)
1. Lars Roger Röpke, Seevetal, 2:21:42
2. Marcel Schlag, HNT Hamburg, 2:27:55

Frauen 10 Runden (29,30 km)
1. Annika Kuhlmann, Hamburg, 2:21:24
2. Christina Brockmann, Buchholz, 2:22:28

Ergebnislisten...


(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel:

- noch keine vorhanden - Wenn Du diesen Artikel kommentieren willst, mußt Du Dich zuerst einloggen - siehe rechts. Wenn Du noch keinen Benutzeraccount hast, kannst Du Dich
hier registrieren.

Alle Informationen, soweit nicht anders angegeben, sind © 2003-2020 dobrick.com Softwareentwicklung GmbH, Hamburg - Impressum